BBS CH-RII

%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%
%

Die BBS CH-RII lange, filigrane Speichen und ein besonders kleiner Centerbereich verleihen dem Design CH-R sein ebenso zeitloses wie dynamisches Erscheinungsbild. Die zweiteilige Ausführung CH-R II vereint in optimaler Art und Weise die Formensprache des Verkaufsschlagers mit modernster Technologie aus dem Motorsport..

Technik:
"Niederdruckguss"

Die Voraussetzung für ein wirklich perfektes und langlebiges Rad ist ein makelloser Gussrohling. Zu dessen Herstellung wendet BBS das Niederdruckguss-Verfahren an. Dabei wird die Aluminium- legierung mit einem Druck von bis zu 2 Bar in eine mehrteilige Form gepresst. Nach dem Abkühlen auf ca. 400 Grad Celsius wird die Form geöffnet, der Gussrohling ist bereit für die weitere Verarbeitung. Durch das Hinterfräsen der Speichen wird bei einem Leichtmetallrad das optimale Verhältnis zwischen Gewicht und Stabilität erreicht. Hierbei werden in einem speziellen CNC-Fräsverfahren seitlich liegende Anteile der Radspeiche abgetragen, die für die Festigkeit nicht relevant sind, um die rotierenden Massen des Rades zu reduzieren

Oberfläche:
Schwarz Matt und Platnum Matt

 Besonderheiten:
Zweiteiliges Rad. Laserbeschriftung „Motorsport“ im Radcenter. Auswechselbarer Edelstahl-Anfahrschutz. Gewichtsoptimierung durch hinterfräste Speichen

Größen:
Schwarz Matt:  20", 21"